in gemütlicher Platz zum Schlafen ist wichtiger Bestandteil in jedem Kinderzimmer, schließlich verbringen viele Kinder fast die Hälfte des Tages mit dem Schlafen. Ein Kinderhochbett vereint Gemütlichkeit, Funktionalität und ein kindgerechtes Design. Was es beim Kauf eines Hochbetts für Kinder zu beachten gibt, welche Vorteile diese Kinderbetten bieten und welche Auswahl Eltern haben, haben wir in diesem Ratgeber zum Kauf eines Kinderhochbetts zusammengefasst.

Gut zu wissen: Sicherheit im Kinderhochbett

In Kinderzimmern spielt die Sicherheit selbstverständlich eine besonders wichtige Rolle und das gilt auch für das Bett. Moderne Hochbetten bieten jede Menge Ausstattungsmerkmale, die für die optimale Sicherheit im Schlaf der Kleinen sorgen. Immer vorhanden ist ein Rausfallschutz. Dieser ist seitlich an der Liegefläche befestigt, ausreichend hoch und besonders stabil. Ein Bettschutzgitter muss bei diesen Modellen nicht nachgerüstet werden. Selbst bei unruhigem Schlaf oder beim Toben können Kinder daher nicht aus dem Bett fallen.

Abgerundete Ecken am Bettgestell sorgen dafür, dass keine Verletzungsgefahr besteht. Sollten sich Ecken am Bettgestell befinden, sind diese durch einen Eckenschutz einfach zu sichern. Vorhandene Kanten lassen sich bei Bedarf zusätzlich mit einem Kantenschutz versehen oder durch Schaumstoff polstern. Die Treppe zum Aufstieg ist so konzipiert, dass ein sicheres Einsteigen in das Kinderhochbett möglich ist. Optional lässt sich bei einigen Modellen an der Leiter zusätzlich ein Handlauf für noch mehr Sicherheit befestigen.

Beliebte Materialien für Hochbetten im Kinderzimmer

Das klassische Material für ein Kinderhochbett ist Holz. Es hat den Vorteil, dass es durch seine natürliche Optik Gemütlichkeit ins Kinderzimmer bringt. Darüber hinaus ist Holz sehr robust und daher optimal geeignet, um das Kinderbett über viele Jahre hinweg zu nutzen. Holz lässt sich durch Farbe beliebig gestalten, so dass Betten im Mädchenzimmer in zartem Rosa erstrahlen oder im Jugendzimmer durch ein kräftiges Blau zum Hingucker werden. Auch in Sachen Sicherheit bietet Holz als Material viele Vorteile. Scharfe Kanten und Ecken gibt es nicht, das Bettgestell ist durch das massive Gewicht äußerst stabil und chemische Zusätze sind ebenfalls nicht vorhanden.

Neben Holz kommt auch Metall als Material für Kinderhochbetten zum Einsatz. Es ist in der Regel günstiger als Holz, weist jedoch ebenfalls eine hohe Stabilität und Langlebigkeit auf. Zudem ist die puristische Optik bei einem Metallbett bestens geeignet, um in ein modern eingerichtetes Jugendzimmer zu passen. Gerade für ältere Kinder sind Hochbetten aus Metall daher die ideale Wahl. Metall lässt sich außerdem besonders einfach und schnell mit Seifenlauge und einem Tuch reinigen.

Unterschiedliche Modelle für Kinderhochbetten

Kinderhochbetten werden in zahlreichen Varianten angeboten. Sie können als reine Schlafstätte genutzt werden, was meistens mit einem schnörkellosen Design verbunden ist. Zusätzlich verfügen einige Modelle bereits über praktisches Zubehör in Form von Ablageflächen oder Regalen und sind mit Spielmöglichkeiten wie einem Kletternetz oder einer Rutsche ausgestattet. Farblich ist ebenfalls große Vielfalt erhältlich. Zeitlos elegante Hochbettengestelle in Weiß passen in jeden Raum und zu jedem Kindesalter. Für kleinere Kinder sind farbenfrohe Modelle in Rosa, Lila oder Rot für Mädchen und in Grün, Blau oder Schwarz für Jungen erhältlich.

Besonders praktisch sind Kinderhochbetten, die sich im Laufe des Kindesalters unterschiedlich nutzen lassen. So bieten einige Hersteller Hochbetten an, bei denen das Gestell abmontiert werden kann, wodurch die Liegefläche sich als gewöhnliches Bett nutzen lässt. Auch Extras wie eine integrierte Beleuchtung am Bettrahmen werden von einigen Herstellern angeboten.

Bilder von verschiedenen Modellen

Kinderhochbett mit Rutsche

Kinderhochbett mit Rutsche für kleine Piraten.

Einfaches Kinderhoch mit Rausfallschutz

Einfaches Kinderhoch mit Rausfallschutz

Kinderhochbett für Mädchen

Kinderhochbett für Mädchen

Kinderhochbett aus Massivholz mit Rutsche

Kinderhochbett aus Massivholz mit Rutsche

Hochbett Im Baumhauslook

Im Baumhauslook

Hochbett mit Klettersprossen, Kletterseil und Hängeleiter für besonders sportliche Kids

Hochbett mit Klettersprossen, Kletterseil und Hängeleiter für besonders sportliche Kids

Platzsparend mit Kleiderschrank und Schreibtisch

Platzsparend mit Kleiderschrank und Schreibtisch

Diese Vorteile bieten Hochbetten im Kinderzimmer

Der wohl wichtigste Vorteil bei einem Kinderhochbett ist die Einsparung von Platz. Der Raum unter dem Bett kann auf vielfältige Weise genutzt werden und in kleinen Kinderzimmern bleibt dadurch mehr Platz zum Spielen und Toben. Häufig sind passend zum Hochbett verschiedene Anbauteile erhältlich. Ein Regal beispielsweise schafft Stauraum für Kinderbücher, Spielsachen und andere Gegenstände. Ebenso kann ein Kleiderschrank direkt unter der Liegefläche aufgestellt werden.

Bei entsprechend hoher Liegefläche ist es auch möglich, den Kinderschreibtisch unter dem Bett zu platzieren und somit einen Ort für Kreativität, Hausaufgaben und Spiele zu schaffen.
Als Einstieg in das Bett ist in der Regel eine Leiter als fester Bestandteil montiert. Bei besonders kleinen Kinderzimmern sollten Eltern zu einer geraden Leiter greifen, da diese weniger Platz beansprucht. Schräge Leitern eignen sich für kleinere Kinder besser, da der Aufstieg hierüber leichter fällt. Dazu muss jedoch etwas mehr Platz vor dem Kinderbett vorhanden sein. In manchen Fällen lässt sich die Leiter bei Bedarf in das Gestell einhängen und kann in der übrigen Zeit platzsparend unter dem Bett gelagert werden.

Ein Schlafplatz mit Spielerlebnis

Das Hochbett ist kein reiner Schlafplatz, sondern kann mit wenig Zubehör zu einem echten Abenteuerspielplatz im Kinderzimmer werden. Für viele Betten wird das passende Zubehör bereits separat angeboten oder ist als Set zusammen mit dem Bett erhältlich. Ein Klassiker ist hierbei die Rutsche. Sie wird auf Höhe der Liegefläche befestigt und sorgt für einen lustigen Ausstieg aus dem Kinderbett. Das untere Ende der Rutsche lässt sich ganz einfach mit gemütlichen Kissen oder einer dicken Matte polstern.

Ergänzend dazu sind der Kreativität bei der Gestaltung keine Grenzen gesetzt. Bunte Vorhänge mit niedlichen Motiven sorgen dafür, dass der Bereich unter der Liegefläche zur gemütlichen Spielhöhle wird. Auf dem Boden sorgen ein weicher Teppich oder dicke Kissen für bequeme Sitzflächen. Noch mehr Gemütlichkeit erzeugen eine kleine Lampe, ein paar Bücher und Kuscheltiere.

Das sollten Eltern beim Kaufen eines Kinderhochbetts beachten

Wichtig bei der Planung eines Kinderzimmers mit Hochbett als Schlafplatz ist die Berücksichtigung der Deckenhöhe. Bei gewöhnlicher Raumhöhe bleibt über dem Schlafbereich ausreichend Platz um im Bett sitzen zu können. Anders verhält es sich, wenn das Bett in einem Raum mit Dachschräge aufgestellt wird. Hier sollte vor dem Kauf genau die vorhandene Deckenhöhe ausgemessen werden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass zusätzlich zur Höhe des Möbelstücks noch ausreichend Platz für ein aufrechtes Sitzen im Bett notwendig ist.

Ein Kriterium bei der Wahl eines geeigneten Hochbetts für Kinder ist das Angebot von Zubehör. Wer keinen reinen Schlafplatz aufbauen möchte, der sollte vorab die Angebote für passende Regale, Schränke, Schreibtische, Rutschen und andere Spielmöglichkeiten ins Auge fassen. Je mehr Auswahl in diesem Bereich besteht, desto einfacher lässt sich der Platz passend zu den individuellen Bedürfnissen des Kindes gestalten und nutzen.

Der Aufbau von Kinderhochbetten ist denkbar einfach und daher auch für Personen ohne handwerkliche Vorerfahrung möglich. Jedem Bett liegt eine ausführliche Montageanleitung bei, die schrittweise die Konstruktion erklärt. Besonderes Werkzeug wird dazu in der Regel nicht benötigt. Hilfreich ist es jedoch, wenn zwei Erwachsene gemeinsam das Bett aufbauen, um sperrige Teile wie den Lattenrost leichter bewegen zu können. Beim Einrichten und Gestalten sind anschließend Kreativität und die individuellen Wünsche des Kindes gefragt. Eine altersgerechte Gestaltung lässt sich mit dem Älterwerden durch wenige Handgriffe anpassen, sodass das Hochbett im Kinderzimmer über viele Jahre ein beliebter Schlafplatz bleibt.

Fazit

Da der individuellen Gestaltung eines Kinderhochbetts kaum Grenzen gesetzt sind, lässt es sich in beinahe jedes Kinderzimmer integrieren. Die wichtigsten Fakten zum Hochbett für Kinder auf einen Blick zusammengefasst:

  • Auswahl beim Material besteht zwischen Gestellen aus Holz und Metall.
  • Mit Zubehör lassen sich Kinderhochbetten individuell nach den Vorlieben des Kindes gestalten und altersgerecht nutzen.
  • Für Sicherheit sorgen der Rausfallschutz und abgerundete Ecken am Bettgestell.
  • Die Montage eines Hochbetts für das Kinderzimmer ist auch für Laien umsetzbar.
  • Hochbetten für Kinder sind vor allem in kleinen Räumen praktisch, da die Fläche doppelt genutzt wird.
  • Die Gestaltungsmöglichkeiten reichen vom Abenteuerbett bis hin zur funktionalen Kombination aus Schlafplatz, Stauraum und Arbeitsplatz.
Bestseller Nr. 1
Steens For Kids Kinderbett, Hochbett, inkl. Lattenrost und Absturzsicherung, Liegefläche 90 x 200 cm, MDF, weiß
  • Stabiles Halbhochbett für Kinder mit schützenden Seitenteilen; inkl. Lattenrost, Absturzsicherung und Leiter
  • Leiter rechts oder links montierbar; Halbhochbett ist umbaubar auch zum Einzelbett
  • Liegefläche 90 x 200 cm, Stellfläche 114 x 208 cm; stabile, pflegeleichte MDF Konstruktion
  • Passende Rutsche, Regale, Schreibtische, Tunnel, Vorhänge, Regale im Sortiment
  • Einfacher Zusammenbau, geschraubte Konstruktion, alle Komponenten für den Zusammenbau im Lieferumfang enthalten

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.